Anpassung des Shootings ab Januar 2018

Aus bisherigen Erfahrungen und aktuellem Anlass:
Da es des Öfteren Probleme nach dem Herausgeben der Fotos mit dem Einverständnis der Veröffentlichung selbiger gab, wird nun eine kleine Anpassung erfolgen. Bisher habe ich es so gehandhabt, dass wir das Shooting gemacht und dort geklärt haben, ob ein Teil der Fotos auf meinen Seiten veröffentlicht werden darf. Nach der Fertigstellung habe ich die Fotos in einem Passwortgeschützten Bereich und eine Galerie mit den Fotos bereitgestellt, welche ich gern veröffentlichen würde. Da gab es dann für die Shootingteilnehmer immer noch die Möglichkeit zu sagen, dass das eine oder andere Foto nicht veröffentlicht werden soll. Jedoch habe ich nun leider des Öfteren erlebt, dass Absprachen die während der Shooting getroffen wurden, nach der Freigabe der Fotos nicht mehr eingehalten wurden. Oft war der Grund, dass die Leute auf den Fotos zu erkennen sind. By the way, dafür sind eigentlich solche Fotoshootings gedacht.

 

Um diesen scheinbaren Missverständnissen aus dem Weg zu gehen und nachträglichen Frust zu vermeiden, werde ich in Zukunft alle Shootings vertraglich festhalten. Das bedeutet, dass es bei einem Fotoshooting einen kleinen Vertrag geben wird, wo wir uns darauf einigen ob eine Veröffentlichung erlaubt ist. Diesen Vertrag gibt es in zweifacher Ausführung, einmal für mich und einmal für die Shootingteilnehmer bzw. dessen Erziehungsberechtigter.

 

Dies wird, bis auf eine Unterschrift von Euch, keinen Mehraufwand bedeuten und die Fotoshootings werde ich auch weiter so durchführen wie bisher. Es bleibt also alles so wie es vorher war mit einer kleinen Erweiterung.

 

Ich freue mich auf neue Shootings und Herausforderungen im neuen Jahr.

 

 

PS: Bis zum 31.12.2017 erhaltet Ihr auf Gutscheine 10% Rabatt. Also schnell zugreifen. Weitere Informationen dazu gibt es auf Facebook.